16. Dezember

Weihnachtsleuchttürme:

Der Leuchtturm

Er leuchtet in der Nacht,
um blinkend, ohne Ruhn,
den Schiffern kundzutun:
"Habt vor den Klippen Acht!"

Er ist auf Fels gebaut,
von Menschenhand getürmt,
der Wind, der ihn umstürmt,
und sei er noch so laut,

kann es nicht fertigbringen,
ihm wesentlich zu schaden,
mit Kräften aufgeladen,
die Todeslieder singen.

Wenn Schiffe schwanken, kippen,
die Segel sich nicht halten
im schweren Wetterwalten:
ihm brechen nicht die Rippen!


Der Leuchtturm als Entsprechung
für unser Menschentum:
Nicht alles wirft uns um
in Launen-Wellenbrechung,


wenn unser Lebens-Turm,
auf Glauben aufgebaut,
aus dem die Liebe schaut,
trotzt manchem Schicksals-Sturm!

Ute Pesch